Heidelberger Tiegel

Neues Highlight für das Knielinger Museum im Hofgut Maxau - Heidelberger Tiegel


In der Werkstatt

Tiegel verladen

Auf dem Anhänger

Im Museum

Auf dem Gabelstabler

Im OG des Museums

Tiegel an seinem Platz

Noch vor Jahresende 2017 fand ein bedeutendes Exemplar der Deutschen Industriegeschichte einen Platz im Knielinger Museum. Nach längerer Zeit der Überlegungen und der bestehenden Möglichkeiten wurde ein „Original-Heidelberger“-Tiegelautomat in der „Drucker-Werkstatt“ des  Museums aufgestellt.

Die erstmalige Präsentation dieser Druckmaschine war auf der Messe BUGRA in Leipzig im Jahre 1914. Als „OHT“ begründete diese Erfindung den Weltruhm des Internationalen Unternehmens „Heidelberger Druckmaschinen“. Von 1926 bis 1985 sind diese Maschinen am Fließband in den Fabrikationshallen in Wiesloch-Walldorf angefertigt worden.

Nach neuester amtlicher Mitteilung aus dem Unternehmen wurden ca. 145.000 Exemplare in den verschiedensten Ausführungen und Formaten produziert. Davon sind weltweit heute noch sehr viele Maschinen im Einsatz. Nicht nur Druckarbeiten werden gefertigt, auch Stanzungen, Prägungen und Heißfolien-Prägearbeiten können mit diesen Maschinen produziert werden. Damit kann man den „OHT“ zweifellos als die erfolgreichste Druckmaschine der Welt bezeichnen!

Der Tiegelautomat unterscheidet sich von den Handtiegeln durch das vollautomatisch arbeitende System. Papieranlage, Einfärben und die Auslage ist vollständig unabhängig vom Bediener. Das Propeller-Greifersystem, die hohe Druckgeschwindigkeit (5000 Bogen/Stunde) sowie die einwandfrei arbeitenden Anlegemarken ermöglichen die besten Druckresultate.
Die Maschine im Museum hat ein maximales Papierformat von 26 x 38 cm und soll im Jahr 1958 ausgeliefert worden sein.

Damit hat sich die „Drucker-Werkstatt“ im Museum mit einem ganz wichtigen Zeitzeugen aus der Geschichte des Buchdrucks vervollständigt. Im Bereich Druck stehen jetzt folgende Geräte und Maschinen zur Verfügung:

1.  Dinglersche Kniehebel-Druckpresse (Baujahr ca. 1830);
2.  Drei verschiedene Boston-Tiegeldruck-Pressen (Baujahr ca. 1880);
3.  Tiegeldruck-Presse „VICTORIA“ (Baujahr etwa 1930);
4.  „Original-Heidelberger“-Tiegelautomat OHT (Baujahr 1958).

Mit den jetzt vorhandenen verschiedenen Ausstellungsstücken kann die früher angewandte Druckmaschinen-Technologie des Buchdrucks fast vollständig praxisnah gezeigt werden.

Text: Rudi Klipfel
Bilder: Erich Frei